Digital-Signage-Software

Patrick Jullien

Hinter jedem beeindruckenden Digital-Signage-Content, steckt eine starke Digital-Signage-Software.

Sie möchten Ihren Content  zentral steuern und auf beliebig vielen Displays verteilen, aktualisieren und
überwachen? Mit der richtigen Digital-Signage-Software ist das alles einfach, schnell und intuitiv möglich.

So funktioniert eine Digital-Signage-Software

1.    Text-, Bild-, Video-Dateien, Inhalte von Servern, Datenbanken, Online-Speicher, vorgefertigte Templates und interaktive Anwendungen stellen die Mediensammlung, also den Input dar.

2.    Nach dem die Mediensammlung hochgeladen wurde, können Rollen und Berechtigungen erteilt werden, z.B. der Grafiker darf die Bilder bearbeiten und die Marketing-Abteilung darf die Texte ändern.

3.    Nun können die verschiedenen Medien im Bildbereich platziert, in der Größe geändert und in bestimmten Bereichen aufgeteilt werden. Der Hintergrund, Schriftfarben und die Schriftart können angepasst, animierte Effekte und Übergänge für die verschiedenen Medien eingesetzt werden.

4.    Das Ergebnis wird vor der Veröffentlichung im Vorschaumodus geprüft.

5.    Der erstellte Content lässt sich nun auf allen im Netzwerk vorhandenen Displays veröffentlichen und interaktiv vom Betrachter bedienen.

6.    Bei entsprechenden Anwendungen kann das Nutzerverhalten analysiert und zur Steigerung der Service-Qualität ausgewertet werden.